| kooperationen |

Seit 2007 tritt CayaTe als SpokenWord-Performerin auf, um dem geschriebenen Wort das Gesprochene entgegenzusetzen. Gemeinsam mit vier anderen Künstler*innen rief sie 2008 die queere SpokenWord-Bühne “Shut Up And Speak” ins Leben. Seither veranstaltet die Gruppe diese Frauen-Lesben-Trans*-Bühne regelmäßig; so oft wie möglich finden die Veranstaltungen mit Gebärdensprachperformance statt.

Darüber hinaus kooperiert CayaTe interdisziplinär mit Künstler*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen.

–auswahl–

  • nullachtfünfzehn “ – Ein Projekt mit Risk Hazekamp. Wien 2013
  • “Küçük Prenses” – Ein Projekt von Desiree Palmen. Berlin/Istanbul 2012
  • “The Red Barn And Other Stories” (Inspired by Walker Evans) – Kooperation mit Risk Hazekamp. Kansas 2011/2012
  • “Trans-Amazons” – Performance, Fotografien und Spoken Word –
    Kooperation mit Risk Hazekamp. Topeka, Kansas, USA 2011/2012
  • “One Step Closer To Nature” – Ein Projekt von Desiree Palmen. Berlin 2011
  • “Stadtstimmen” – CD-Projekt mit Berliner (SpokenWord)Künstler_innen. Berlin 2010
  • “sunshine” – Ein Film von Risk Hazekamp. Berlin 2010
  • “Happy for no reason” – Nominiertes Video für das Denkmal für im Nationalsozialismus verfolgte Homosexuelle von Anke Schäfer. Köln 2010
  • “Catwoman” – Kooperation mit Risk Hazekamp. Berlin 2009
  • “Conqueering nature” – Ein Film von Risk Hazekamp. Berlin 2008
  • “Dorothy” – Kooperation mit Risk Hazekamp. Berlin 2008
  • “Nachhall” – Sprecherin für eine Rauminstallation von Christine Schön, Berlin 2008. 2009 wurde Christine Schön für “Nachhall” mit dem Felix-Rexhausen-Preis ausgezeichnet.
  • “WenDo. Frauen in Bewegung” – Ein Film von Cai Weicht und Caroline Wunderlich. Berlin 2008
  • “Tarifzone A” – Genderperformance im öffentlichen Raum. Kooperation mit Ka Schmitz, Zala Unkmeir und Janne Anger. Berlin 2005

Zu den Performancevideos geht es hier entlang.